Sie nennen mich Tagträumer, halten mich für verrückt oder völlig durchgeknallt und belächeln mehr oder weniger liebevoll meine neuesten Ideen. „Sie ist schon ein bisschen komisch“, tuscheln viele. Warum? Weil ich an meinen Träumen festhalte, in die Ungewissheit springe und frei sein möchte. Wird schon irgendwie gut gehen. Hat ja es ja bisher auch. Einfach ausbrechen und was Verrücktes tun – einfach so. Ohne nachzudenken.

Hallo, ich bin die Maddie, 1989 geboren und wohne derzeit in Goslar, im nördlichen Teil des Harzes und mitten in Deutschland. Ich bin Einzelkind, liebe meine Familie über alles und war früher extrem schüchtern. Doch schon bald entwickelte sich diese Zurückhaltung in Mut. Und aus Mut wurde Abenteuerlust. Ich habe artig BWL studiert, mich bei einer regionalen Tageszeitung zur Redakteurin ausbilden lassen und Ende 2013 angefangen, professionell zu fotografieren. Ein gutes Jahr später kam das Bloggen dazu. Eine ideale Möglichkeit, um meine Leidenschaften miteinander zu verbinden: Wandern, Reisen, Schreiben und Fotografieren. Seit Mitte 2016 arbeite ich als Social Media Managerin und Fotografin. Mit Barney Blue, einem Weißen Schweizen Schäferhund (geboren im Juli 2016), bin ich eigentlich immer unterwegs. Gemeinsam durchstreifen wir Wälder, Felder, Wiesen und klettern auf die schönsten Berge. Hin und wieder begleitet uns das Herrchen, mein Lebensgefährte Frank, der seit vielen Jahren mein Leben um einiges bunter macht. Wir Drei sind halt einfach unzertrennlich…

Neugierig geworden? Möchtest du mir weitere Fragen stellen, eine Kooperation anbieten oder einfach nur etwas quatschen? Schreib‘ mir einfach eine Mail. Als professionelle Texterin und Fotografin bin ich nicht nur offen für Aufträge, Kooperationen und Tipps, sondern freue mich auch immer sehr, mein Netzwerk erweitern zu können. Unternehmen, Tourismus-Agenturen und Unterkünften biete ich zudem eine authentische und facettenreiche Text- und Bildberichterstattung, die auf meinen Social Media Kanälen (Facebook Maddie unterwegs, Facebook Pfötchenzauber, Twitter und Instagram) wirkungsvoll verbreitet werden. Ich berichte allerdings immer ehrlich, halte mich an den Blogger-Kodex und lasse mich nicht einkaufen. Entsprechende Projekte sollten zu den Themen meines Wanderblogs passen. Insbesondere Wanderwege (Kurz- oder Tagestouren, Fern- oder Premiumwanderwege), Orte, Ferienwohnungen oder Gebiete, die außerhalb der Touristenströme liegen und noch beschaulich und unbekannt sind, reizen mich ganz besonders. Mit meinem Blog möchte ich darauf aufmerksam machen, dass es sich lohnt, einen Blick über den Tellerrand zu werfen und den Hauptwanderweg auch mal zu verlassen. Habe ich dein Interesse geweckt? Sprich‘ mich einfach an und wir finden bestimmt eine Möglichkeit!

 

IMG_8130
Barney Blue und meine Wenigkeit im Herbst 2016.

 

IMG_1414
Barney und ich im März 2017.