Hundeurlaub der Extraklasse in Bad Gastein

Hundeurlaub der Extraklasse in Bad Gastein

Als Frauchen (oder Herrchen) stolpert man bei der meist stundenlangen Recherche nach einer schönen Urlaubsunterkunft oft über Hinweise wie “Haustiere möglich”, aus denen sich bei Betrachtung der Nebenkosten dann plötzlich Preise von 10 Euro pro Tier und Tag ergeben. Fühlt man sich als Hundehalter dann noch richtig willkommen? Irgendwie nicht! Ganz anders ist das bei Gerti Gruber und ihrem Team, in der Residenz Gruber in Bad Gastein. Dieses absolut hundefreundliche (und kinderfreundliche!) Hotel mag ich dir unbedingt ans Herz legen – egal, ob du einen Urlaub mit oder ohne Hund(e) planst. Ich durfte Ende Oktober zwei Nächte mit Barney und dem Hundepapa bei Gerti und ihrer Familie wohnen (*Auf Einladung). Vorab einigten wir uns darauf, dass wir zwei zusätzliche Nächte dazu buchen, damit sich die lange Fahrt lohnt. Das war genau die richtige Entscheidung und hätte es unser Urlaub hergegeben, wären wir auch noch viel länger geblieben. Hunde (egal, wie groß und egal wieviele) wohnen hier nämlich während des gesamten Aufenthalts kostenlos.

Die Residenz Gruber liegt im kleinen Ort Böckstein, einem Ortsteil der Gemeinde Bad Gastein, auf 1131 Metern im Gasteiner Tal. Die Lage könnte idyllischer kaum sein, denn hinter Böckstein erhebt sich das Radhausbergmassiv majestätisch in schwindelerregende Höhen. Das beliebte Skigebiet Sportgastein ist über eine Mautstraße durch das Naßfelder Tal ebenso schnell zu erreichen wie das anliegende Anlauftal mit dem Tauerntunnel, der durch die Hohen Tauern bis nach Kärnten führt. Die Residenz Gruber liegt am Ortsrand, zentral an der Hauptstraße, aber dennoch sehr ruhig mit bestem Blick auf die Berge. Das ist für mich sowieso immer das absolute Highlight, wenn ich in den Alpen bin. Zugegeben, der Harz ist schon toll, aber im Vergleich zu den erhabenen Dreitausendern, erscheint auch der Brocken (1142 Meter) wie ein Hügel. Oft starre ich einfach nur mit offenem Mund zu den Gipfeln und komme mir so winzig klein vor.

Gertis Traditionshaus ist ein kleines Paradies für Zwei- und Vierbeiner. In dritter Generation führt Gerti das Familienhotel mit ihrem Team und bietet seit mehr als 20 Jahren offiziell “Urlaub mit Hund” an, bei dem die Fellnase nicht nur kostenlos wohnen darf, sondern auch ein großes Wohlfühlprogramm erleben darf. Im Aparthotel stehen verschiedene Zimmer, Studios und Ferienwohnungen zur Auswahl. Als Gast kannst du vorab wählen, ob du dich selbst verpflegen möchtest, das leckere Frühstücksbüffett genießen magst und/oder ein Abendessen im Partnerrestaurant ums Eck (Halbpension) einnehmen willst. Ein Brötchenservice, der hauseigene Pizzaservice und die Caféteria mit Kaffee, Kuchen und Getränken runden das Angebot mehr als gut ab. Verhungern wirst du hier garantiert nicht.

 

BadGastein-27

 

 

Dass Hunde herzlich willkommen sind, haben wir direkt bei Anreise gemerkt. Gerti hatte uns persönlich empfangen und ohne viel Organisationskram gleich ankommen lassen. “Geht erstmal eine Runde spazieren und kommt an. Bei Fragen sind wir immer für euch da.” In unserer Ferienwohnung mit zwei kleinen Balkonen standen für Barney ein gefüllter Wassernapf bereit, eine Kuscheldecke, ein Napf mit Trockenfutter und eine prall gefüllte Begrüßungsbox mit Spielzeug, Leckerchen, Hundekotbeuteln und Zeitschrift (letztere für die Zweibeiner). So eine herzliche und aufmerksame Geste haben wir bisher noch nirgendwo erfahren. Da hätte ich seine Näpfe getrost zuhause lassen können. Unsere Ferienwohnung befand sich im zweiten Stock und war sehr ruhig gelegen. Zwei Treppen runter und schon war man direkt im Empfangsbereich, wo man entweder zur Haustür rausgehen konnte oder durch den Frühstücksraum in den eingezäunten Garten gelangte. Der Garten bot eine Menge Spuren zum Zeitunglesen für Barney, eine Hunde-Tankstelle mit frischem Wasser und ganz viel Spielzeug. Was konnte es Schöneres für einen einjährigen jungen Hund geben? Am Parkplatz direkt nebenan gibt es die Möglichkeit, seinen Hund in einer Badewanne zu säubern, wenn das Toben im Matsch mal wieder viel zu viel Spaß gemacht hat. Total charmant! Ende Oktober war das Wasser allerdings schon abgestellt – kein Wunder, denn es schneite schon richtig stark während unseres Aufenthaltes (der Österreicher würde dazu wahrscheinlich sagen: “Joa mei, Schmarrn!”).

Wer seinen Hund im Urlaub mal so richtig verwöhnen möchte, kann das ebenfalls bei Gerti tun. Eine professionelle Hundetherapeutin kommt regelmäßig und auf Anfrage ins Haus und kümmert sich um das Wohlbefinden des Vierbeiners. Egal, ob Entspannungskraulen, lockere Massagen oder Lösen von Verspannungen – Gerti sagt: “Das gefällt wirklich jedem Hund.” Wir hätten es so gerne ausprobiert, doch leider war die Therapeutin zu der Zeit krank. Wir hoffen, dass dieser tolle Service inzwischen wieder angeboten werden kann. Wenn man als Zweibeiner entspannen mag, kann man dies auch direkt im hauseigenen Wellnessbereich mit Sauna, Infrarot-Kabine und Solarium tun oder den ein Kilometer entfernten Heilstollen besuchen. Eine Masseurin kommt ebenfalls regelmäßig ins Haus und verwöhnt auch verspannte Menschenmuskeln. Um auch mal etwas Zweisamkeit zu verbringen, bieten Gerti und ihr Team Doggysitting an, sodass man sich auch mal ohne Hund das mondäne Bad Gastein ansehen oder eine Auszeit in der Felsentherme verbringen kann. Wir haben den Service nicht gebraucht, weil Barney generell super anspruchslos ist. Er war einfach überall dabei, konnte bei den Temperaturen um 8 Grad auch mal 15 Minuten im Auto warten und war auch während des Frühstücks ganz entspannt im Zimmer (natürlich nach einer kleinen Gassi-Runde ums Eck).

 

BadGastein-24

 

Wenn du Urlaub in der Residenz Gruber machen möchtest, buche unbedingt das Frühstück dazu. Es erwartet dich für einen schmalen Taler ein reichhaltiges und super leckeres Frühstücksbüffett mit absolut göttlichem Kaffee! Der Hundepapa und ich haben jeden Morgen eifrig Pläne geschmiedet, wie wir die Kaffeemaschine unbemerkt ins Auto kriegen können. Gut erzogene Hunde dürfen ebenfalls mit in den Frühstücksraum und sogar an Langschläfer ist gedacht – einfach himmlisch! Frisch gestärkt holten wir uns danach Tipps bei Gerti oder einer ihrer netten Kolleginnen, welche Touren sich in der Umgebung für uns eignen. Wie du weißt, suchen wir immer die ruhigeren Varianten und Wege abseits der Touristenpfade. Gerti hatte sich richtig ins Zeug gelegt, Bergbahnen abgetelefoniert und spät abends noch Links über das (kostenlose) Wlan geschickt, was wir unbedingt sehen sollten. Da waren die vier Tage vor Ort viel zu kurz. Wir haben uns treiben lassen, waren im ersten Tiefschnee des Jahres, sind über verschneite Pässe gefahren, ein wenig gewandert und haben einen traumhaften Sonnenuntergang erlebt.

Ob wir wieder kommen? Auf jeden Fall! Die ruhige Lage von Gertis Hotel hat uns überzeugt und die bisher unbekannte Gegend des Gasteiner Tals ebenso. Ich könnte dir vermutlich tausend Dinge aufzählen, die du gesehen haben musst, weil sie uns den absoluten “Wow-Moment” beschert haben. Ein paar dieser Augenblicke zeige ich dir anhand der folgenden Bilder, aber einige habe ich auch einfach so erlebt, ohne sofort die Kamera aus dem Rucksack zu kramen. So soll doch schließlich Urlaub sein, oder?

 

BadGastein-28
Der Eingangsbereich mit Rezeption und Büro (rechts).

 

 

BadGastein-29
Im Wellnessbereich steht Entspannung an oberster Stelle.

 

 

BadGastein-31
Der großzügige Frühstücksraum bietet ausreichend Platz für die zwei- und vierbeinigen Gäste.

 

BadGastein-33
Rechts steht das Objekt unserer Begierde – die Kaffeemaschine! Ich habe – ungelogen – noch nie so einen leckeren Kaffee (inkludiert übrigens Latte Macchiato etc.) getrunken wie bei Gerti.

 

BadGastein-34
Der Saunabereich mit Relaxliegen und schicker Beleuchtung.

 

 

BadGastein-36
Klein, aber fein – die hauseigene Sauna.

 

 

BadGastein-37
Ein Solarium mit echtem Sand – ist das nicht mega cool?

 

BadGastein-17
Das war unser Zimmer im zweiten Stock.

 

BadGastein-18
Sehr gemütlich und liebevoll eingerichtet.

 

 

BadGastein-21
Der Nasenbär auf dem Balkon.

 

 

BadGastein-19
Unser Ausblick von Balkon 1…

 

 

BadGastein-20
Der Blick in den großen eingezäunten Garten.

 

BadGastein-22
Im schönen Bad Gastein.

 

BadGastein-23
Bad Gastein von oben.

 

 

BadGastein-1
Ein Tag lang Schnee in Naßfeld (Sportgastein).

 

BadGastein-3
Für uns war der Herbst die ideale Reisezeit: Für den Sommertourismus war es zu spät und die Wintersportler würden erst wenig später Einzug halten.

 

 

 

BadGastein-8 BadGastein-9 BadGastein-10

 

BadGastein-11
Das komplett andere Programm: Abendstimmung in der Nähe von St. Johann im Pongau.

 

BadGastein-15
Ohne Worte!

 

BadGastein-13

 

 

Vielen Dank an Gerti Gruber und ihr Team für die Einladung zu diesem Kurzurlaub. Meine Berichterstattung hat dies in keiner Weise beeinflusst, denn ich berichte ehrlich und authentisch über meine Aufenthalte und Wanderungen.

Hinterlasse einen Kommentar